• Transparenz für
    versorgungskritische Materialien.
    Willkommen beim Critical Chain Monitor von valantic.
CCM Logo

Der Critical Chain Monitor ist ein Cloud-basierter Service für die Bestandsüberwachung und Mangelsteuerung von globalen Liefernetzwerken. Er ist sofort einsatzfähig und daher ideal für Situationen geeignet, in denen es auf schnelle Transparenz ankommt: Hierzu zählen beispielsweise Versorgungsengpässe oder Produktionsanläufe.

Sofort startklar

Keine Software-Installation: Für die Anwendung des Critical Chain Monitors genügt ein Browser.

Mehrstufige Transparenz

Ein integriertes Rollenkonzept ermöglicht das Tracking von Materialien auf Ebene der Lieferanten (n-tier).

Geschützte Daten

Alle Planungsdaten werden nach strengen Datenschutzrichtlinien in Europa gespeichert.

Einfache Bedienung

Durch klare Workflows und anschauliche Visualisierung fällt die Bedienung des Critical Chain Monitors leicht.

Attraktives Preismodell

Sie bezahlen nur, was Sie benötigen: Die Vergütung des Critical Chain Monitors erfolgt rein nutzungsabhängig.

Flexibles Reporting

Durch benutzerdefinierbare Berichte passt sich der Critical Chain Monitor an Ihre spezifischen Anforderungen an.

Graphische Modellierung von Materialflüssen

Mit dem graphischen Supply Chain Editor gelingt die Modellierung mehrstufiger Materialflüsse im Handumdrehen.

Der flexible Modellierungsansatz des Critical Chain Monitors ermöglicht Ihnen per Mausklick die Anlage und Pflege aller relevanten Supply Chain Strukturen. Hierzu zählen Stücklisten, Quotierungen, Bestände und Transportzeiten. Eine klare Gliederung der Strukturen und die Zoom-Funktionalität sorgen dafür, dass Sie nie den Überblick verlieren.

Stufenübergreifendes Tracking der Materialien

Der Critical Chain Monitor erfasst stufenübergreifend und tagesaktuell die Bestände aller kritischer Materialien und berechnet daraus Reichweiten und Verfügbarkeiten.

Dabei erfolgt die Meldung der Bestände für kritische Materalien wahlweise zentral oder direkt durch die Lieferanten der einzelnen Stufen. Der Critical Chain Monitor unterstützt diese verteilte Bestandserfassung durch ein leistungsfähiges Benutzer- und Rollenkonzept. Die Bestandsmeldung erfolgt direkt im Browser, so dass keinerlei Schnittstellen zu den Lieferanten erforderlich sind.

Flexible Auswertung der Versorgungssituation

Benutzerdefinierte Reports ermöglichen eine zielgerichtete Auswertung von Beständen und Reichweiten.

Das leistungsfähige Reporting des Critical Chain Monitors ermöglicht eine systematische Auswertung der aktuellen und historischen Reichweiten für versorgungskritische Materialien. Dabei können der Detailgrad der Auswertung, die erfassten Materialien sowie die optische Gestaltung flexibel angepasst werden. Zur Informationsweitergabe ist ein Export der Berichte in Standardformaten verfügbar.